Sonntag, 6. Januar 2013


Morgen darf ich wieder mit der U-Bahn fahren. Die U-Bahn ist für mich eines der besten Verkehrsmittel um in Berlin vorwärts zu kommen, weil sie die wenigsten Ausfälle hat und relativ pünktlich ist.
"Die Berliner U-Bahn bildet zusammen mit der S-Bahn und den Metrolinien bei Straßenbahn und Bus das Rückgrat des städtischen Nahverkehrs in Berlin. Sie wurde 1902 eröffnet und besteht heute aus 173 Bahnhöfen, davon 139 unterirdisch. Das Netz der Berliner U-Bahn umfasst 10 Linien von insgesamt 146 Kilometern Länge, die von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) betrieben werden. Im Jahr 2007 verzeichnete die BVG etwa 904 Millionen Fahrgäste; gut die Hälfte davon (457,5 Millionen) benutzte die U-Bahn. Das entspricht rund 1,3 Millionen Fahrgästen an einem Werktag. Im Linienverkehr legen die U-Bahn-Züge 120,9 Millionen Nutzwagenkilometer zurück. Die Aufwendungen für Energie betrugen bei der Berliner U-Bahn im Juli 2007 25 Cent für einen Wagenkilometer, woraus sich ein Durchschnittswert von 1,26 Euro je Zugkilometer ergab." (Daten von wikipedia.org)

Kommentare:

  1. Das ist sicher nicht der Preis den die Passagiere bezahlen müssen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Berlin halten sich zum Glück die Fahrpreise noch im Rahmen.... :) Ich hoffe, dass das auch so bleibt!

      Löschen

Vielen Dank fürs kommentieren!